Kreisvorstandswahlen 2017

Flonheim:

Im Mittelpunkt des diesjährigen gut besuchten Kreisparteitages standen die Neuwahlen des Kreisvorstandes.

Die Kreisvorsitzende Sandra Adams begrüβte ganz herzlich die Staatssekretäin im rheinland-pfälzischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau und stellvertretende Landesvorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz Daniela Schmitt und den rheinland-pfälzischen Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl Manuel Höferlin, deren Beiträge die Vorstandswahlen umrahmten.

Während Manuel Höferlin die politischen Schwerpunkte des anstehenden Bundestagswahlkampfes wie z.B. Digitalisierung und Innere Sicherheit vorstellte, bezog sich Daniela Schmitt auf die Landespolitik. Unter dem Motto „Wir machen den Unterschied.“, betonte Sie die liberalen Fingerabdrücke, die sich seit letztem Jahr in der Landespolitik erkennen lassen. So betont Sie die Initiierung einer Gründerallianz und wie wichtig es ist, eine „Kultur des 2. Versuchs“ zu etablieren, bei der Scheitern und Wiederaufstehen erlaubt sein muss. Ebenso schlug Sie den Bogen zu den Wahlkampfslogans, die sowohl die Infrastruktur im Land also auch die Situation des Handwerks aufgegriffen hatten. Hier sprach Sie von der finanziellen Unterstützung der angehenden Handwerksmeister durch den Meisterbonus 1 und 2 sowie von den ausgehandelten zusätzlichen Infrastrukturinvestitionen von 10 Millionen Euro.

von links: Waltraud Fahl, Manuel Höferlin, Daniela Schmitt, Jan Bennewitz,  Sandra Adams, Heribert Erbes

von links: Waltraud Fahl, Manuel Höferlin, Daniela Schmitt, Jan Bennewitz, Sandra Adams, Heribert Erbes

Als Kreisvorsitzende wurde Sandra Adams mit 90%-Zustimmung in ihrer Funktion bestätigt. Heribert Erbes und Waltraud Fahl wurden als stellvertretende/r Kreisvorsitzende/r und Jan Bennewitz als Schatzmeister gewählt. Der erweiterte Kreisvorstand umfasst weitere 16 Beisitzer.

Nach den Vorstandswahlen wurde zum Abschluss ein Dringlichkeitsantrag von Heribert Erbes zur Forderung nach einer einheitlichen Abschiebepraxis für abgelehnte Asylbewerber beraten, der fast einstimmig beschlossen wurde und nun beim Landesparteitag durch den Kreisverband eingebracht wird. Heribert Erbes betont bei der Antragsbegründung, dass ihm das Thema sehr am Herzen liegt, weil er auch im Rahmen seiner Kreistagsarbeit sich intensiv mit diesem Thema beschäftigt.

header.php

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *