Ja zum Insektenschutz – aber bitte mit Sinn und Verstand

Carina Konrad, MdB zu Gast in Ober-Flörsheim


Die Freien Demokraten Alzey-Land begrüßten die Bundestagsabgeordnete Carina Konrad. Die „studierte Bäuerin“ aus dem Hunsrück, wie sie sich gerne vorstellt, ist stellvertretende Vorsitzende und Obfrau im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft sowie weinbaupolitische Sprecherin der FDP-Fraktion. Mit Leidenschaft und Sachverstand setzt sie sich für die Menschen und unsere Heimat Rheinland-Pfalz ein.


Ihre kurzweiligen Ausführungen rund um die Landwirtschaft zeigten deutlich – „WIE ES IST, DARF ES NICHT BLEIBEN!“
Viele Regelungen und Verbote machen es den Landwirten zunehmend schwierig. Carina Konrad betonte „Ich kenne als Landwirtin schlechte Jahre und schlechte Ernten, aber neu ist jetzt, dass wir politisch verordnete Ineffizienz ertragen müssen. DAS MUSS sich ändern!“ Um sich ein Bild davon zu machen, wo der Schuh bei den Anwesenden drückt, konnten nach den einführenden Ausführungen der Bundestagsabgeordneten die Anwesenden ihre Anliegen schildern und ihre Fragen stellen.


Gesprochen wurde über das Aktionsprogramm Insektenschutz, über Existenzprobleme, über die Schwierigkeit Betriebsnachfolger zu finden und welche Konsequenzen die zuletzt beschlossenen politischen Beschränkungen und Verbote für die Landwirte bei uns hier mit sich bringen.
Frau Konrad beschrieb auch die Möglichkeiten, wie Digitalisierung auf dem Hof und bei der Arbeit auf dem Acker helfen kann, einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, ohne weitere Verbote. Innovationen statt Verbote – gilt auch in der Landwirtschaft.

header.php

Kommentare sind deaktiviert.