Berlin, Berlin – wir waren in Berlin

Erste Bürgerfahrt der neuen Legislaturperiode

Vom 28.02.2018 bis 03.03.2018 fand die erste Bürgerfahrt der neuen Legislaturperiode mit dem Bundestagsabgeordneten Manuel Höferlin statt. Organisiert wurde die Fahrt vom Bundespresseamt. Nach einem etwas holprigen Start – der ICE nach Berlin hatte etwa 2 Stunden Verspätung aufgrund des Wetters – erreichten die Teilnehmer aus Rheinhessen den Berliner Hauptbahnhof.

Dort wurde die Reisegruppe bereits von einem Vertreter des Bundespresseamtes erwartet und die Fahrt startete mit einer ersten Stadtrundfahrt durch die Bundeshauptstadt.

Hierbei wurden durch unseren Reiseführer zahlreiche kulturelle Höhepunkte der Stadt präsentiert und natürlich gab es zu jeder Sehenswürdigkeit eine eigene Geschichte.
Anschlieβend ging es in das Hotel Ludwig van Beethoven in Berlin Kreuzberg, wo der lange Reisetag mit einem leckeren Abendessen seinen Abschluss fand.


Am nächsten Morgen hieβ es früh aufstehen- die Besichtigung des Bundestags stand an. Hier konnten die Teilnehmer zunächst eine Debatte über den Weltfrauentag live von der Zuschauertribüne verfolgen. Es schloss sich ein Gespräch mit dem Abgeordneten Höferlin an, der zwei weitere rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete – Carina Konrad und Sandra Weeser – mitbrachte. Nach diesem Informationsaustausch ging es zum Fototermin.

Anschlieβend hatten die Teilnehmer noch Zeit das Regierungsviertel auf eigene Faust zu erkunden, bevor es zum Mittagessen in das Restaurant Rosengarten am Pergamon ging. Weiter ging es mit der Stadtrundfahrt. Als Highlight des Tages stand dann der Besuch des ehemalige Stasi Gefängnisses in Berlin Hohenschönhausen auf dem Programm.

Hier wurde durch ehemalige Insassen des Gefängnisses ein bedrückendes Bild der Vergangenheit in der DDR gezeichnet. Ein Erlebnis, das sicher vielen Teilnehmern lang in Erinnerung bleiben wird.


Am nächsten morgen startete die Gruppe mit einem leckeren Frühstück im Hotel bevor der Besuch beim Bundeswirtschaftsministerium auf dem Plan stand. Hier wurde uns in einem interessanten Vortrag der Aufbau und die Geschichte des Ministeriums vermittelt. Anschlieβend ging es noch zur Besichtigung der Gedenkstätte Deutscher Widerstand.

Am Nachmittag hatten die Reisenden dann zusätzlich Gelegenheit die Hauptstadt auf eigene Faust zu erkunden.

Am Abreisetag ging es nach der morgendlichen Stärkung noch zu einem Besuch an die Gedenkstätte Berliner Mauer. Hier konnten die Besucher Teile der ehemaligen Mauer sowie deren Geschichte hautnah nachvollziehen. Eine zufriedene Besuchergruppe versammelte sich am Hauptbahnhof und traten die Rückreise nach Mainz an.
Fazit: Eine rundum gelungene Reise, die man nur jedem empfehlen kann!

header.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.